Doppelsieg bei Grand-Prix-Turnier in Steinfurt

Theo Mußmann sowie Falk und Sven Manthey spielten heute beim Grand-Prix-Turnier der Schachjugend Münsterland in Steinfurt mit. Theo und Sven spielten im Junior-Grand-Prix (U12, DWZ < 1300), Falk in der C-Gruppe der U25. Weil in der U25 ein Spieler ausgefallen war, spielte auch Bodo Manthey in der A-Gruppe der U25 mit.

Sven gewann seine ersten beiden Partien. In der dritten Partie konnte er eine gewonnene Stellung nicht verwerten und remisierte. Nach einem weiteren Sieg spielte er in der letzten Runde um den Sieg gegen den mit 4 Punkten Führenden Jens Merschkötter aus Reckenfeld. Sven gewann diese Partie und damit auch den Junior-Grand-Prix. Theo konnte viel Turniererfahrung sammeln und holte einen Punkt, den er sich mit einer schönen Mattkombination erspielte.

Falk gewann seine erste Partie souverän. In seiner zweiten Partie musste er erst einen gefährlichen Königsangriff abwehren, bevor er den vollen Punkt einfahren konnte. In der dritten Partie hatte Falk eine eigentliche verlorene Stellung zu verteidigen. Schließlich konnte er jedoch von einem taktischen Fehler seines Gegners profitieren und auch diese Partie und damit die C-Gruppe gewinnen.

Bodo gewann aufgrund eines taktischen Fehlers seines Gegners seine erste Partie aus einer gedrückten Stellung heraus. Seine zweite Partie verlor er durch eine Unachtsamkeit in einem ausgeglichenen Endspiel. Mit einem schnellen Remis in Runde 3 holte er insgesamt 1,5 Punkte.

Doppelerfolg in der U20-Verbandsjugendklasse

Am dritten Spieltag der U20-Verbands­jugend­klasse mussten unsere Nach­wuchs­spieler gegen SC Heek und SG Turm Raesfeld/Erle II an­treten.

Gegen Heek verlor Sven Manthey schnell an Brett 1 seine Partie, jedoch standen Falk Manthey (Brett 2), David Schneider (Brett 3) und Trey Stre­sow (Brett 4) gut.

Trey konnte in der Eröffnung eine Figur ge­win­nen. Souverän wickelte er in ein Doppel­turm­end­spiel ab und brachte den Sieg zum Ausgleich sicher nach Hause.

Falk gewann ebenfalls in der Eröffnung eine Figur und einen Bauern. Die­sen Vorteil ver­waltete er gekonnt, so dass er mit einer Mehr­figur ebenfalls in ein Doppel­turm­end­spiel ging. Mit einem schö­nen Bauern­matt beendete er die Partie zur 2:1-Führung für uns.

Die Partie des Tages spielte David. In einer taktisch komplizierten Partie opferte er zu­nächst eine Figur für An­griff. Dieser An­griff schlug zwar nicht durch, aber David konnte durch eine Unachtsamkeit seines Gegners die gegnerische Dame fesseln. Es ent­wickel­te sich ein schwieriges Endspiel, bei dem David mit Dame und Springer gegen Läu­fer, Turm und zwei Sprin­ger spielen musste, in dem er zunächst wohl objektiv schlechter stand. Durch sehr sauberes Spiel gelang es ihm jedoch, einen ge­fähr­lichen Freibauern zu bilden, für den sein Gegner den Läufer opfern musste. Nach einer Fesselung gab sein Geg­ner seinen Turm für Springer und Bauern, so dass ein günstiges Endspiel für David (Dame gegen zwei Bauern und zwei Springern) ent­stand. Dieses Endspiel wäre allerdings noch sehr schwer zu gewinnen gewesen, jedoch gab sein Gegner auf, so dass wir den Mann­schafts­kampf mit 3:1 gewannen.

Raesfeld II trat stark ersatzgeschwächt an, so dass wir einen nie ge­fähr­deten Erfolg ein­fuhren. Lediglich Sven gab einen halben Punkt ab. Zu­nächst konnte er eine Figur ge­win­nen, verlor aber durch eine Fes­se­lung seine Dame. Es entwickelte sich ein End­spiel, in dem Sven mit Turm und Springer eine etwas schlechtere Stellung gegen die gegnerische Dame ver­tei­digen musste. Hier einigte er sich mit seiner Gegnerin auf remis zum 3,5:0,5-Erfolg.

Damit stehen wir mit fünf Siegen und einer Niederlage weiter auf Platz 1 der Tabelle.

[Ergebnisse]

Jugend-Schnellschachturnier in Lingen

Beim jährlichen Jugend-Schnellschachturnier heute in Lingen waren wir bereits zum vierten Mal vertreten. Sieben Gronauer traten in den unterschiedlichen Altersklassen in sieben Runden gegen Konkurrenz aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen und den Niederlanden an.

Erfolgreichster Gronauer war Falk Manthey (U14). Er startete mit drei Siegen. In Runde 4 unterlag er der späteren Siegerin. Nach zwei weiteren Siegen verlor er die letzte Runde gegen den Zweitplatzierten. Damit wurde er Vierter der 23-köpfigen Gruppe, punktgleich mit der Drittplatzierten, aber etwas schlechterer Feinwertung.

Sven Manthey (U12) wurde mit vier Siegen und drei Niederlagen Sechster. In der gleichen Altersklasse erreichte Mirco Lawrenz bei seinem allerersten Turnier einen Punkt und belegte Platz 17.

In der U9 waren wir gleich mit drei Spielern vertreten. Erfolgreichster Gronauer dieser Altersklasse war Theo Mußmann. Mit 3,5 Punkten wurde er Siebter. Max Nielebock wurde Elfter, Koray Keskin – der ebenfalls zum ersten Mal bei einem Schachturnier mitspielte – Zwölfter.

In der U8 wurde Emil Mersmann mit vier Siegen und drei Niederlagen Neunter bei 20 Teilnehmern.

Zwei Siege bei Dreifachrunde der U20-Liga

Am zweiten Spieltag der U20-Verbandsjugendklasse ging es für unsere Jungs heute zur Dreifachrunde nach Emsdetten. Sven Manthey fiel aus, dafür kam Linus Zinke ins Team. Gegner waren die beiden Mannschaften der SG Turm Raesfeld/Erle sowie die Zweitvertretung von SC Rochade Emsdetten. Aufgrund personeller Engpässe konnte leider Raesfeld II nur mit zwei Spielern und Raesfeld I gar nicht antreten. „Zwei Siege bei Dreifachrunde der U20-Liga“ weiterlesen