An heimischen Brettern ohne Niederlage

In der Schülerliga Borken trafen sich am Sonntag in Gronau im Jugendzentrum Luise 13 Vierer-Mannschaften aus dem Schachbezirk Borken. Es wurden die Runden 4-6 der Meisterschaft gespielt. Für Gronau traten Linus Zinke, Collin Steinberg, Daniel Satalov und Theo Mußmann an. Pro Partie und Spieler gab es 45 Minuten Bedenkzeit.
Die Gronauer erzielten in den beiden ersten Mannschaftskämpfen gegen Südlohn und Gescher 1 jeweils ein 2:2. Die dritte Begegnung wurde mit 3:1 gegen Heiden 2 gewonnen. Linus Zinke konnte dabei sein gutes Ergebnis aus den ersten drei Runden mit 3 Punkten aus 3 Partien wiederholen. Theo Mußmann und Collin Steinberg holten zwei von drei möglichen Punkten. Daniel Satalov hatte kein Glück und ging leer aus.
Die Gronauer Nachwuchsmannschaft belegt nach 6 von 9 Runden mit einem ausgeglichenen Punktekonto Platz 7 in der Schülerliga.

Schach-Nachwuchs punktet in Heiden

In der Schülerklasse Borken trafen sich am 07.10.2018 14 Mannschaften, um die ersten drei Runden der Meisterschaft im Schachbezirk Borken auszuspielen. Die Nachwuchsspieler des Schachclubs Gronau erreichten dabei mit einem 1,5:2,5 gegen Raesfeld II, einem 4:0 gegen Heiden III und einem 1:3 gegen Raesfeld III respektable Ergebnisse.
Linus Zinke konnte am ersten Brett mit drei Punkten aus drei Partien ein perfektes Ergebnis erzielen. Andrey Tschernow erreichte mit 1,5 aus 3 bemerkenswerte 50%. Die restlichen Punkte steuerten Daniel Satalov und Michael Tschernow mit jeweils einem Sieg und zwei Niederlagen bei.

8 7 6 5 4 3 2 1 a b c d e f g h Lizenz: CC BY-SA 3.0, siehe unten
Andrey Tschernow erreicht im ersten Mannschaftskampf eine lehrbuchhafte Pattstellung!